Für einen kritischen und aufgeklärten Vergangenheitsdiskurs

ENGLISH PO POLSKU ČESKY

Kaum eines Themas wurde in der Geschichte der Bundesrepublik so umfassend erinnert und gedacht wie der Flucht und Vertreibung der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. In fast jeder deutschen Stadt steht ein Gedenkstein, fast überall erinnern lokale Mahnmale an diesen Teil der deutschen Geschichte. Die wissenschaftliche Forschung zum Thema war von Beginn an umfangreich, wie auch die literarische Verarbeitung und die öffentliche Auseinandersetzung.

Ungeachtet dessen steht das Thema Flucht und Vertreibung heute wieder auf der politischen Agenda. Ein „Zentrum gegen Vertreibungen“ soll entstehen, in dem Erinnern und Gedenken ihren Platz bekommen sollen.

Die Erinnerung der Vertreibung hat ihren legitimen Ort im individuellen Gedenken der Menschen, fest verwurzelt in einer pluralen und kontroversen Erinnerungslandschaft der Bundesrepublik. Bei der aktuellen Forderung geht es aber um etwas anderes: Hier soll ein zentrales Mahnmal entstehen, mitgetragen aus öffentlichen Mitteln und abgesichert durch staatliche Weihen. Ein Zentrum, das ein einheitliches Geschichtsbild etablieren und durchsetzen soll.

Die große Gefahr, die dieses Ansinnen in sich birgt, besteht in einer staatlich sanktionierten Umdeutung der Vergangenheit, ja einer Revision der Geschichte und der Torpedierung eines auf europäischen Dialog angelegten gesellschaftlichen und politischen Diskurses.

Wir sagen es mit aller Deutlichkeit: Ein „Zentrum gegen Vertreibungen“ würde der kritischen Aufarbeitung der Vergangenheit nicht nutzen, könnte aber statt dessen die unterschiedlichen Erfahrungen der europäischen Nationen in Frage stellen und damit die europäische Integration behindern. Mehr noch: Aller mühsam erarbeiteter Fortschritt beim Bau eines gemeinsamen Hauses Europa könnte gefährdet werden.

Dabei sehen wir vor allem zwei Gefahren in historischer und politischer Dimension. Historisch betrachtet droht eine Entkontextualisierung der Vergangenheit, die Negation des ursächlichen Zusammenhangs von NS-Volkstums- und Vernichtungspolitik auf der einen und Flucht und Vertreibung der Deutschen auf der anderen Seite. Die politische Gefahr besteht insbesondere in der Ethnisierung von gesellschaftlichen Konflikten, also der Umdeutung von politischen und sozialen Kontroversen in ethnische – und damit der Zementierung eines völkischen Verständnisses von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Statt über Details eines „Zentrums gegen Vertreibungen“ zu debattieren, sollte eine europäische Aufarbeitung der Vergangenheit sich auf einen pluralen, kritischen und aufgeklärten Diskurs gründen.

Gerolstein, 10. August 2003

Initiator(inn)en: Hans Henning Hahn, Eva Hahn, Alexandra Kurth, Samuel Salzborn und Tobias Weger.



Erstunterzeichner/innen (Die Liste der Erstunterzeichner/innen wurde am 1. September 2003 geschlossen):
Die Namen weiterer Unterzeichner/innen des Aufrufs finden Sie HIER

Alexander, Prof. Dr. Manfred, Seminar für Osteuropäische Geschichte, Universität zu Köln / D

Bednář, Doc. PhDr. Miloslav CSc., Institut für Philosophie der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik, Prag / CZ

Borzyszkowski, Prof. Dr. Józef, Historiker, Universität Gdańsk, Präsident des Kaschubischen Institut, Gdańsk / PL

Brown, Dr. Martin D., Historiker, The American International University in London / UK

Brumlik, Prof. Dr. Micha, Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main, D

Bruns, Birgit, Akademisches Auslandsamt, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg / D

Buchholz, Prof. Dr. Werner, Lehrstuhl für die Geschichte Pommerns, Universität Greifswald / D

Burleigh, Prof. Michael, William Kenan Professor für Geschichte, Universität Washington & Lee, Virginia / USA

Butterwegge, Prof. Dr. Christoph, Abteilung für Politikwissenschaft, Universität zu Köln / D

Čelovský, Bořivoj, Historiker, Ostrava / CZ

Cegielski, Prof. Dr. Tadeusz, Historisches Institut, Universität Warschau / PL

Cetnarowicz, Prof. Dr. Antoni, Institut für Geschichte, Jaggiellonische Universität Krakau / PL

Chiba, Toshiyuki M. A., Wissenschaftlicher Assistent für mittelalterliche Geschichte Ostmitteleuropas, Institut für Okzidentalische Geschichte, Universität Tokio / Japan

Čornejová, Doc. PhDr. Ivana CSc., Historikerin, Institut für die Geschichte der Karls-Universität, Prag / CZ

Czapliński, Prof. Dr. Marek, Historiker, Universität Wrocław / PL

Demetz, Peter, Germanist, Sterling Professor em. für deutsche und vergleichende Literaturwissenschaft, Yale University, New Haven / USA

Derwich, Prof. Dr. habil. Marek, Historisches Institut, Universität Wrocław / PL

Dmitrów, Prof. Dr. Edmund, Historiker, Polnische Akademie der Wissenschaften, Berlin / PL, z. Zt. D

Dvořáková, doc. PhDr. Vladimíra, Chief of the Department of Political Science, University of Economics, Prague / CZ

Edelman, Dr. med. Marek, letzter lebender Anführer des Warschauer Ghetto-Aufstands 1943, Łódź / PL

Fahlbusch, Dr. Michael, Wissenschaftshistoriker, Mitherausgeber des Handbuchs zur völkischen Wissenschaft in Deutschland 1920-1960, Basel / CH

Friedrich, Dr. Karin, Historikerin, Lecturer der School of Slavonic and East European Studies, University of London / UK

Garsztecki, Dr. Stefan, Historiker, Seminar für Ost- und Mitteleuropäische Studien, Universität Bremen / D

Gärtner, Prof. Dr. Reinhold, Institut für Politikwissenschaft, Universität Innsbruck / A

Geremek, Prof. Dr. Bronisław, Historiker, Warschau / PL

Górecki, Prof. Piotr, Historiker, University of California, Riverside / USA

Haar, Dr. Ingo, Historiker, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin, Mitherausgeber des Handbuchs zur völkischen Wissenschaft in Deutschland 1920-1960 / D

Hahn, Dr. Eva, Historikerin, ehem. wissenschatliche Mitarbeiterin des Collegium Carolinum im Sudetendeutschen Haus München, Oldenburg / D

Hahn, Prof. Dr. Hans Henning, Institut für Geschichte, Carl v. Ossietzky Universität Oldenburg, Mitglied des Präsidiums der Gemeinsamen deutsch-polnischen Schulbuchkommission der Historiker und Geographen, Oldenburg / D

Härtling, Peter, Schriftsteller, Mörfelden-Waldorf / D

Hartmann, Béla, Konzertpianist, Trinity College London / UK

Haumann, Prof. Dr. Heiko, Historiker, Universität Basel / CH

Hautmann, Prof. Dr. Hans, Vorstand des Instituts für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte, Johannes Kepler Universität Linz / A

Holzer, Prof. Dr. Jerzy, Historiker, Direktor des Instituts für politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften (PAN), Warschau / PL

Hroch, Prof. Dr. Miroslav, Historiker, Karls-Universität Prag / CZ

Hübinger, Prof. Dr. Gangolf, Historiker, Universität Viadrina Frankfurt/Oder, D

Huelle, Paweł, Schriftsteller und Publizist, Gdańsk / PL

Iggers, Prof. Georg G., Historiker, Buffalo / USA

Iggers, Prof. Wilma A., Historikerin, Buffalo / USA

Jabłkowska, Prof. Dr. Joanna, Germanistin, Universität Łódź / P

Jacobmeyer, Prof. Dr. Wolfgang, Institut für Didaktik der Geschichte, Universität Münster / D

Jansen, HD Dr. Christian, Historisches Institut, Ruhr-Universität Bochum / D

Jelínek, Tomáš, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde in Prag / CZ

Kappeler, Prof. Dr. Andreas, Historiker, Universität Wien / A

Kodíčková, Hannah, Regisseurin / Drehbuchautorin, Prag-London / CZ-UK

Koenigsmark, Alex, Filmregisseur und Schriftsteller, Prag / CZ

Kolenda, Prof. Dr. med. Klaus-Dieter, Chefarzt, Ostsee-Klinik Holm-Schönberg, Schönberg / D

Kozacki, Prof. Dr. Leon, Geograph, Präsident der Posener Gesellschaft der Freunde der Wissenschaften, Poznań / PL

Kraiker, Prof. Dr. Gerhard, Institut für Politikwissenschaft, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg / D

Kreutzberger, Dr. Wolfgang, Akademischer Direktor, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Hannover / D

Król, Prof. Dr. Eugeniusz Cezary, Historiker und Politologe, Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Warschau, z. Zt. Berlin / PL-D

Krovoza, Prof. Dr. Alfred, Institut für Soziologie und Sozialpsychologie, Universität Hannover / D

Kulczycki, Prof. John J., Historiker, University of Illinois at Chicago / USA

Kunc, doc. PhDr. Jiří, CSc., Institute of Political Science, Charles University, Prague / CZ

Kunicki, Prof. Dr. Wojciech, Institut für Germanische Philologie, Universität Wrocław / PL

Kuras, Benjamin, Schriftsteller und Publizist, London / UK

Kurnatowska, Prof. Dr. Zofia, Institut für Archäologie und Ethnologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Poznań / PL

Kurnatowski, Prof. Dr. Stanisław, Institut für Archäologie und Ethnologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Poznań / PL

Kurth, Dr. des. Alexandra, Sozialwissenschaftlerin, Institut für Soziologie, Universität Giessen / D

Labuda, Prof. em. Dr. Gerard, Historiker, Universität Poznań, ehem. Präsident der Polnischen Akademie der Wissenschaften (PAU), Krakau und Stellvertretender Präsident der Polnischen Akademie der Wissenschaften (PAN), Warschau, ehem. Rektor der Universität Poznań / PL

Lawaty, Dr. Andreas, Historiker, Lüneburg / D

Leciejewicz, Prof. Dr. Lech, Archäologe, Universität Wrocław / PL

Legocki, Prof. Andrzej B., Biologe, Präsident der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Warschau / PL

Lehmann, Prof. Dr. Hartmut, Direktor des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Göttingen / D

Leśniewska, Dr. Dorota, Institut für Slawistik der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Poznań / PL

Liebetruth, Dr.-Ing. Martin, Ruhrgas AG, Dorsten / D

Liebhart, Dr. Karin, Wien / A

Madajczyk, Prof. Dr. Piotr, Historiker, Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Warschau / PL

Mark, Dr. Rudolf, Historiker, Lüneburg / D

Michnik, Adam, Chefredakteur der Zeitung Gazeta Wyborcza, Warschau / PL

Miller, Prof. Richard, Politikwissenschaftler, Dean, College of Arts and Sciences, State University of West Georgia, Carollton, Georgia / USA

Modzelewski, Prof. Dr. Karol, Historiker, Universität Warschau / PL

Müller, Prof. Dr. Michael G., Historiker, deutscher Vorsitzender der Gemeinsamen deutsch-polnischen Schulbuchkommission der Historiker und Geographen, Universität Halle-Wittenberg / D

Müller-Doohm, Prof. Dr. Stefan, Institut für Soziologie, Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg / D

Munk, PhDr Jan, Direktor der Gedenkstätte Terezín (Theresienstadt), Vorsitzender der Föderation der Jüdischen Gemeinden der Tschechischen Republik / CZ

Musil, Prof. PhDr. Jiří, Demograph und Soziologe, Karls-Universität Prag, ehem. Präsident European Sociological Association, Mitglied der Academia Europea (London), The World Academy of Art and Science (USA) und Academia Scientiarum et Artium Europaea (Wien), ehem. Präsident der T. G. Masaryks Tschechischen Soziologischen Gesellschaft, Prag / CZ

Nikžentaitis, Prof. Dr. Alvydas, Direktor des Instituts für die Geschichte Litauens, Litauische Akademie der Wissenschaften, Vilnius/ LT

Nyberg, Prof. em. Dr. phil. Dr. teol. h.c. Tore, Historiker, Odense / DK

Orłowski, Prof. Dr. Hubert, Germanist, Adam-Mickiewicz-Universität, Poznań, Korr. Mitglied der Polnischen Akademie der Wissenschaften / PL

Pehle, Dr. Walter H., Fischer Taschenbuch Verlag, Lektorat Geschichte, Zeitgeschichte, Europäische Geschichte, Frankfurt/Main, D

Pelinka, Prof. Dr. Anton, Institut für Politikwissenschaft, Universität Innsbruck / A

Pepper, Jens, Kunsthändler, Berlin / D

Peters, Prof. Dr. Helge, Institut für Soziologie, Carl v. Ossietzky Universität Oldenburg / D

Petrin, Nicole, Linguistin und Historikerin, Toronto / Canada

Piskorski, Prof. Dr. Jan Maria, Historiker und Verleger, Professor für Europäische Geschichte an der Universität Szczecin, Stellvertretender Vorsitzende der Deutsch-Polnischen Schulbuchkommission der UNESCO, Gastprofessor der Universitäten Mainz und Halle / PL

Popa, Klaus, Germanist, VHS Hochsauerland / D

Popielarz, mgr inż. Leon, Journalist und Filmproduzent, Telewizja Polska S.A. Abteilung Szczecin / PL

Rataj, doc. PhDr. Jan CSc., Department of Political Science, University of Economics, Prague / CZ

Raphael, Prof. Dr. Lutz, Historiker, Universität Trier / D

Rzetelska-Feleszko, Prof. Dr. Ewa, Linguistin, Generalsekretärin der Warschauer wissenschaftlichen Gesellschaft, ehem. Direktorin des Instituts für Slawistik der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Warschau / PL

Salzborn, Samuel, Dipl.-Sozialwissenschaftler, Institut für Politikwissenschaft, Universität Giessen / D

Scharff, Jörg, Psychoanalytiker, Kronberg i. Ts / D

Scholze, Prof. Dr. Dietrich, Slawist, Direktor des Sorbischen Instituts, Bautzen / D

Semler, Christian, Publizist, die tageszeitung, Berlin / D

Šiklová, PhDr. Jiřina CSc., Soziologin, Karls-Universität, Prag / CZ

Smelser, Prof. Ronald, Historiker, University of Utah, Salt Lake City / USA

Stránský, Oldřich, Mitglied des Deutsch-Tschechischen Gesprächsforums und Vorsitzender der Vereinigung befreiter politischer Häftlinge beim Bund der Freiheitskämpfer, Prag / CZ

Szmajda, Dr. Piotr, Präsident des Verlags Sorus, Poznań / PL

Taeger, Prof. Dr. Angela, Institut für Geschichte, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg / D

Tazbir, Prof. Dr. Janusz, Historiker, Polnische Akademie der Wissenschaften, Warschau / PL

Tolan, Prof. John, Professor für Mittelalterliche Geschichte, Université de Nantes / F

Traba, Dr. Robert, Historiker, Präsident der Gesellschaft "Borussia" und Herausgeber der Zeitschrift "Borussia", Olsztyn, Institut für politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Warschau / PL

Trojanowicz, Prof. Dr. Zofia, Literaturhistorikerin für polnische Philologie, Adam-Mickiewicz-Universität, Poznań / PL

Trojanowicz, Dr. med. Roman, Facharzt, Poznań / PL

Třeštík, Dr. Dušan, Zentrum der mediaevistischen Studien der Karls-Universität und der Akademie der Wissenschaften der Tschechichen Republik, Prag / CZ

Urban, Dr. Susanne, Historikerin, freie Autorin und Ausstellungskuratorin, Frankfurt/Main, D

Wagnerová, Dr. Alena, Schriftstellerin und Publizistin, PEN Mitglied, oral-history Zentrum Saarbrücken-Prag / D-CZ

Weger, Tobias M.A., Historiker, Görlitz / D

Włodarczyk, Prof. Dr. Edward, Direktor des Instituts für Geschichte, Universität Szczecin / PL

Wolf, Gerhard, Politologe, Berlin / D

Wolff-Powęska, Prof. Dr. Anna, Historikerin, Direktorin des Instytut Zachodni (Westinstitut) Poznań / PL

Worbs, Prof. Dr. Erika, Sprachwissenschaftlerin, Universität Mainz, Germersheim / D

Wyrozumski, Prof. Dr. Jerzy, Historiker, Generalsekretär der Polnischen Akademie der Wissenschaften Krakau (PAU), Krakau / PL

Zernack, Prof. em. Dr. Dr. h. c. Klaus, Historiker, Friedrich Meinecke Institut, Freie Universität Berlin / D

Zybura, Prof. Dr. Marek, Germanist, Universität Opole / PL

Żyliński, Prof. Dr. Leszek, Germanist, Universität Toruń / PL